Subject: Umstellung von IBSS auf 802.11s

Hallo Freifunkas in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

eine der Besonderheiten von Freifunk Netzwerken ist das Meshing. Diese Technologie, bei der sich Freifunk Knoten in gegenseitiger Funkreichweite miteinander verbinden, basiert seit Jahren auf dem IBSS Modus. Dieser Modus ist auch als Ad-hoc Modus bekannt.

Leider hat dieser Modus verschiedene Nachteile, weswegen die IEEE einen neun Standard für WLAN Mesh Verbindungen geschaffen hat. Dieser ist sowohl effizienter, als auch stabiler als der häufig nur schlecht Implementierte IBSS Modus. Dieser Standard heißt IEEE 802.11s und ist bereits seit einiger Zeit in Gluon verfügbar.

Da auch wir von diesen Vorteilen und der neueren Technik profitieren möchten, wechseln wir in einem zweistufigen System mit den Firmware Updates 2016.2.5+mwu2 und 2016.2.5+mwu3 von IBSS auf 802.11s.

Dabei gehen wir bei dieser Umstellung wie folgt vor: In Version 2016.2.5+mwu2 aktivieren wir 802.11s. Das führt dazu das der Knoten dann beide Protokolle benutzt. In Version 2016.2.5+mwu3 deaktivieren wir dann IBSS. Dieser zweistufige Prozess ist notwendig, um auch alle Mesh Knoten mit zu nehmen die wir sonst eventuell abhängen würden.

Leider bedeutet diese Umstellung sobald wir auf Version 2016.2.5+mwu3 sind eine Inkompatibilität mit dem alten Mesh Netz. Dies bedeutet, dass Knoten die nicht mindestens Version 2016.2.5+mwu2 nutzen nicht mehr mit anderen Knoten meshen können. Außerdem ist ein sauberes Update direkt von einer Version kleiner als 2016.2.5+mwu2 auf 2016.2.5+mwu3 oder größer nicht immer sauber möglich. Das ist inbesondere daher problematisch, da Knoten die während der Update Phase offline waren dieses direkt Update per Autoupdater erhalten würden.

Wir bitten daher alle Knotenbetreiber darum, ihren Knoten online zu nehmen, damit diese das Updater jetzt erhalten können und später keine manuelle Arbeit notwendig wird.

Für Knoten die während oder nach dem Update in Probleme laufen, stehen wir natürlich im Forum mit Rat und Tat zur Seite.

*ACHTUNG: Bei Geräten mit ath10k Treiber ist diese Art der Migration leider nicht 100% sicher wenn das Gerät keinen eigene VPN Verbindung hat. Augrund der Limitierung in der Firmware kann IBSS und 802.11s nicht gleichzeitig aktiviert werden. Solltet ihr einen TP-Link Archer C5 oder C7 ohne eingene VPN-Verbindung betreiben bitten wir euch diese Geräte manuell auf 2016.2.5+mwu3 zu aktualiseren.*

Viele Grüße
das Frimware Team