Version Wiesbaden
---
Die Stadt Wiesbaden und der Freifunk Mainz e.V., stellvertretend für die Community Freifunk Wiesbaden, verständigen sich über folgende Punkte beim Betrieb von Freifunk Wiesbaden zur Versorgung von städtischen Unterkünften für Wohnsitzlose, Flüchtlinge und ähnlichen Gruppen mit kostenfreien WLAN.
*Verbraucherschutz: Die Nutzer werden mehrsprachig durch Aushänge und Handzettel mit folgendem Text informiert: "Das WLAN 'wiesbaden.freifunk.net' ist ein offenes, nicht Passwort geschütztes WLAN zur kostenfreien Nutzung. Eine sichere Kommunikation wird erst durch eigene Verschlüsselung hergestellt., u. a. über https-Verbindungen.
*Folgende Informationen werden Trägern der Unterkünfte stets mitgeteilt: Freifunk ist ein freies und offenes Angebot für alle, die ihren Internetanschluss gemeinschaftlich teilen möchten. Es gibt keine Log-In Abfragen und kein Passwort.
*Die Standorte der Unterkünfte unterliegen besonderem Schutz. Eine Veröffentlichung auf der Onlinekarte ist zu vermeiden.

---
Version Frankfurt
---
"Die Stadt Frankfurt am Main und der Freifunk Frankfurt e. V.verständigen sich über folgende Punkte bei der Nutzung von FreifunkFrankfurt WLAN in Unterkünften für Wohnsitzlose, Flüchtlinge etc.:
1. VerbraucherschutzDie Nutzer werden mehrsprachig durch Aushänge und Handzettel mitfolgendem Text informiert:"Das WLAN ffm.freifunk.net ist ein offenes, nicht Passwort geschütztesWLAN zur freien Verfügung. Für sichere Kommunikation wird grundsätzlicheigene Verschlüsselung empfohlen, u. a. das surfen über https. NähereInformationen sind unter www.wifi-frankfurt.de zu finden."
2. Folgende Informationen werden Trägern der Unterkünfte stets mitgeteilt:Freifunk ist ein offenes kostenloses Angebot für alle, die ihrenInternetanschluss solidarisch teilen möchten.Es gibt keine Log-In Abfragen, Daten über User und Traffic werden nichtdauerhaft erfasst und sind nicht reproduzierbar.Es bestehen ohne Zusatzgeräte oder zusätzliche Software keine Optionenfür - beispielsweise pädagogische -Filter.
3. Die Standorte der WLAN Routern von Freifunk in Unterkünften werden grundsätzlich nicht in die Online-Karte (Map) eingetragen."
---