%Hier kommt die Doku rein | Testen auf: http://latex.informatik.uni-halle.de/latex-online/latex.php
%Umlaufe werden wie folgt geschrieben: \"Ubung, \"Apfel
%Anfang Quellcode

\documentclass[12pt, a4paper ]{scrreprt}

\title{Projekt Regelungstechnik am Weingarten}
\author{Paul A., Marc P.}
\date{\today}

\begin{document}
\maketitle
\tableofcontents
%Hier kommt die Doku rein | Testen auf: http://latex.informatik.uni-halle.de/latex-online/latex.php
%Umlaufe werden wie folgt geschrieben: \"Ubung, \"Apfel
%Anfang Quellcode

\documentclass[12pt, a4paper ]{scrreprt}

\title{Projekt Regelungstechnik am Weingarten}
\author{Paul A., Marc P.}
\date{\today}

\begin{document}
\maketitle
\tableofcontents

\chapter{Einf\"uhrung}

Für das Projekt ``Am Weingarten" ist vorgesehen, die neuen H\"auser mit einem zentralen Blockheizkraftwerk mit Warmwasser zu versorgen.
Es ist eine technische Planung durchzuf\"uhren, die daf\"ur sorgt, dass alle H\"auser des Baugebiets mit Wasser versorgt werden. Im Winter betr\"agt die Temperatur konstant $100^\circ\text{C}$ im Sommer werden $100^\circ\text{C}$ bereit gestellt.
Es gilt einen Nachweis über eine statische und dynamische Analyse des Regelkreises zu erbringen. Es ist ein geeigneter Regler zu w\"ahlen und so einzustellen, dass die Regelgr\"osse m\"oglichst konstant bleibt und somit die
Regeldifferenz gegen Null geht. Blockschaltbilder werden zur Verf\"ugung gestellt bei dem jedes Teil des Systems mit einer Eingangsgr\"osse Xe und einer Ausgangsgr\"osse Xa dargestellt sind. Der Nachweis erfolgt über die
Simulationssoftware Win-FACT $($Modul BORIS$)$.

\chapter{Problemstellung}

\chapter{L\"osungsansatz}

Allgemeine L\"osung
*\includegraphics{regelkreis2.png}

Messwerte Sommer:
St\orgr\"osse 14 grad - Sollwert 70 grad - Diff 1.8
P: 20
TI: 15
TD: 180
PT1t2: kp,t1,t2
\includegraphics{mess-werte2.png}
\includegraphics{Regelstrecke.png}

Messwerte Winter:
St\orgr\"osse -20 grad - Sollwert 65 grad - Diff 1.8
P: 20
TI: 15
TD: 180
PT1t2: kp,t1,t2
\includegraphics{mess-werte.png}
\includegraphics{Regelstrecke.png}

\end{document}

%Ende Quellcode

\chapter{Einf\"uhrung}

Für das Projekt ``Am Weingarten" ist vorgesehen, die neuen H\"auser mit einem zentralen Blockheizkraftwerk mit Warmwasser zu versorgen.
Es ist eine technische Planung durchzuf\"uhren, die daf\"ur sorgt, dass alle H\"auser des Baugebiets mit Wasser versorgt werden. Im Winter betr\"agt die Temperatur konstant $100^\circ\text{C}$ im Sommer werden $100^\circ\text{C}$ bereit gestellt.
Es gilt einen Nachweis über eine statische und dynamische Analyse des Regelkreises zu erbringen. Es ist ein geeigneter Regler zu w\"ahlen und so einzustellen, dass die Regelgr\"osse m\"oglichst konstant bleibt und somit die
Regeldifferenz gegen Null geht. Blockschaltbilder werden zur Verf\"ugung gestellt bei dem jedes Teil des Systems mit einer Eingangsgr\"osse Xe und einer Ausgangsgr\"osse Xa dargestellt sind. Der Nachweis erfolgt über die
Simulationssoftware Win-FACT $($Modul BORIS$)$.

\chapter{Problemstellung}

\chapter{L\"osungsansatz}

Allgemeine L\"osung
*\includegraphics{regelkreis2.png}

Messwerte Sommer:
St\orgr\"osse 14 grad - Sollwert 70 grad - Diff 1.8
P: 20
TI: 15
TD: 180
PT1t2: kp,t1,t2
\includegraphics{mess-werte2.png}
\includegraphics{Regelstrecke.png}

Messwerte Winter:
St\orgr\"osse -20 grad - Sollwert 65 grad - Diff 1.8
P: 20
TI: 15
TD: 180
PT1t2: kp,t1,t2
\includegraphics{mess-werte.png}
\includegraphics{Regelstrecke.png}

\end{document}

%Ende Quellcode