Titel: <Freien Zugang zum Netz für Flüchtlinge>

Beschreibung
------------------------------ sind genau 500 Zeichen ----------------------------------------
Wir versorgen Flüchtlingsunterkünfte mit freiem Zugang zum Internet. Für die Menschen ist es extrem wichtig, mit der Heimat Kontakt zu halten. Auch können sie über das Internet Online-Deutschkurse besuchen und Texte übersetzen.

Freifunk ist die ideale Technik, um mit Menschen in der direkten Nachbarschaft sein Netz zu teilen und um größere Unterkünfte ans Netz zu bringen.

Wir Freifunker versorgen viele Unterkünfte und wollen unser Engagement noch weiter intensivieren. Bitte unterstützt uns dabei.






Vorschläge als Projekt-Titel (40 Zeichen)
0. ----+----1----+----2----+----3----+----4 < Lineal
*Freies Internet für Refugee-Unterkünfte
*Flüchtlinge brauchen Internet
*Freifunk bringt Flüchtlinge ins Internet (ich votiere dafür)
*Freifunk bringt Geflüchtete online ("Geflüchtete" ist kein in den Medien verwendeter Begriff)
*Freifunk-Internet in Refugee-Aufnahmestellen (zu lang, gekürzt auf Pos 1)
*Freies Internet für Refugees gemeinsam realisieren (zu lang, kürzen oder fällt raus)
*Flüchtlinge & Freifunk - Unterschiede verbinden (zu lang, kürzen oder fällt raus)
*Freien Zugang zum Netz für Flüchtlinge
*Freier Internet-Zugang für Flüchtlingsunterkünfte
*
Euer Favorit? --> Freifunk bringt Flüchtlinge ins Internet

Vorschlag als Beschreibungstext (max 500 Zeichen)

Material für Ideen - 500 Zeichen sind allerdings verdammt kurz - siehe Vorschläge unten

*- Was: Flüchtlingsunterkünfte mit drahtlosem kostenlosen Internet versorgen.
*- Warum machen wir das: Flüchtlinge (besser: Geflüchtete (fachlich falsch) oder Refugees (dt.: Flüchtlinge)) die Gelegenheit geben sich mit der Heimat zu Verbinden.
*- Wo: Bereits viele Projekte in Mainz, Wiesbaden und Umgebung in Betrieb. Standorte: ...
*- Vorhaben: Viele neue Aufnahmestellen sind noch unvernetzt. Dafür brauchen wir Unterstützung um die Infrastruktur kaufen zu können. Beispiele: Ingelheim, Layenhof bei Mainz, Simeonhaus (WI), HEAE Wiesbaden
*- Wer: Freifunk-Mainz und Freifunk-Wiesbaden stehen für freien kostenlosen Internetzugang für Alle. Mehr auf: www.freifunk.....de / fb / tw / netzkarte u.s.w

Text bis zu 500 Zeichen:
VORSCHLAG 1
Überall werden derzeit Unterkünfte für Flüchtlinge geschaffen. Internetzugänge, die für die Flüchtlinge sehr wichtig sind, um mit ihrer Heimat Kontakt zu halten, gibt es dort nicht. Freifunker versorgen in ehrenamtlicher Arbeit diese Gebäude mit kostenlosem Internet. Sehr oft müssen die Internetanschlüsse über Distanzen her geholt werden. Die Ausgaben für unsere Zuführungen in Mainz und Wiesbaden müssen wir selber aufbringen. Hier könnten wir Unterstützung benötigen.
<-- das sind genau 500 Zeichen / bei Änderungen bitte mitzählen oder in eine Textverarbeitung kopieren und anzeigen lassen

VORSCHLAG 2
Überall werden derzeit Unterkünfte für Flüchtlinge geschaffen. Internetzugänge, die für die Flüchtlinge sehr wichtig sind, um mit ihrer Heimat Kontakt zu halten, gibt es dort nicht. Freifunker versorgen ehrenamtlich diese Gebäude mit kostenlosem Internet. Sehr oft muss das Internet von weiter her geholt werden. Ausgaben für die Anbindung an unser „Backbone“ bezahlen wir selber. Außerdem müssen wir es dringend erweitern um die Nachfrage abdecken zukönnen.
<-- das sind genau 490 von 500 Zeichen / bei Änderungen bitte mitzählen oder in eine Textverarbeitung kopieren und anzeigen lassen

VORSCHLAG 3
Überall werden derzeit Unterkünfte für Flüchtlinge geschaffen. Internetzugänge, die fürdie Flüchtlinge sehr wichtig sind, um mit ihrer Heimat und ihrer Familie Kontakt zu halten, gibt es dort nicht. Freifunker versorgen diese Unterkünfte ehrenamtlichmit kostenlosem WLAN. Sehr oft müssen die Internetanschlüsse über Distanzen per Funk her geholt werden. Die Ausgaben für diese Funktechnik und die notwendigen schnellen Internetzugänge müssen wir selber aufbringen. Hier brauchen wir Unterstützung.
<-- 499 Zeichen, inkl. Leerzeichen

Bentötigte Dinge für die Bewerbung
*3 Fotos mit Leuten, die irgendwie was mit Freifunk am Basteln sind und die kurzfristig ihre Zustimmung für diese Fotos geben können.
*liegen vor und Genehmigung eingeholt.
*Foto von mir als Projekt-Einsteller liegt vor
*ggf. könnte das Foto aus diesem Blogbeitrag auch passend sein: http://blog.freifunk-mainz.de/2015/03/18/freifunk-im-jugendhaus-don-bosco-auf-dem-mainzer-hartenberg/


Offizielles - der RuV:
-Aktion startet offiziell am 2.11.2015 - url siehe TOP