Freifunker begrüssen WLAN offensive der Stadtwerke Mainz AG

Der fewifunk mainz eV begrüsst die heute von der Stadtwerke Mainz AG vorgestellte WLAN offensive für Mainz. Der Zugang zu wissen und Kultur müsse möglichst niedrigschwellig gestaltet sein, dabei diene der freie Zugang zum Netz eine zentrale Rolle.

Florian Altherr, Vorsitzender des Feeifunk Mainz ev erklärt dazu: "Wir freuen uns sehr darüber, dass die Stadtwerke Mainz sich daran machen, mehr offenes WLAN in Mainz anzubieten. Für bürgerinnen und Bürger und Touristinnen und Touristen ist es enorm wichtig, unterwegs auf ein offenes WLAN zurück greifen zu können, um nach dem Weg zu schauen,


Mainzer Freifunk zu WLAN-Initiative der Stadtwerke: WLAN ist gut, freies WLAN ist besser


„Wir begrüßen es natürlich, dass nun auch die Stadt Mainz über die Stadtwerke das Thema WLAN angehen wird“, erklärt ….. Die Mainzer Freifunker sind seit einigen Jahren in Mainz bei diesem Thema Vorreiter und betreiben insgesamt in Mainz ca. 300 offene WLAN-Knotenpunkte. „Wir bieten den Stadtwerken ausdrücklich unsere Zusammenarbeit an. Für uns ist aber klar, dass frei zugängliches, in seiner Nutzungsdauer unbegrenztes WLAN deutlich besser ist.“ Dass das kein Wunschtraum sei, zeigten die Freifunker. Freies WLAN ist längst nicht nur Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge, sondern der freie Zugang zum Internet ist ein Grundrecht wie z.B. die kostenlose Schulbildung.

Auch mit Versorgung von größeren Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern haben die Freifunker viel Erfahrung gesammelt. … dazu: „Seit drei Jahren statten wir das OpenOhr-Festival mit freiem WLAN aus. Dort haben nutzt eine mittlere dreistellige Anzahl von Menschen unsere stabiles und freizugängliches Netz.“